Welche Uhr darf es sein?

Uhren sind mehr als nur Chronometer, um die Zeit messen zu können. Gerade für unterwegs sind Armbanduhren ein wichtiges Accessoire, welches natürlich auch zum eigenen Stil passen muss. Nicht selten wird sehr viel Wert auf die eigene Armbanduhr gelegt und preislich gesehen lässt sich hier sehr sehr tief in die Tasche greifen. Von einfachen und bunten SWATCH Uhren über H3 Uhren bis hin zu vergoldeten Rolex Armbanduhren für mehrere Tausend Euro ist alles möglich, was man sich wünscht. Doch welche Uhr darf es letztendlich sein?

Digital versus Analog

Digitale Uhren verfügen in der Regel noch über viele Zusatzfunktionen, die über eine normale Zeitmessung mit Datumsanzeige hinaus gehen, doch nicht jedermann ist hiermit zufrieden. Letztendlich läuft wohl alles darauf hinaus welcher Typ man ist. Während eine Uhr mit digitaler Anzeige sicherlich sehr modern ist und häufig auch optisch einem Hi-Tech Gerät entspricht, so ist die klassische Armbanduhr trotzdem immer noch in den meisten Fällen mit einer analogen Anzeige erhältlich. Irgendwie sieht diese auch sehr edel aus und man kann nicht von der Hand weisen, dass bei hochwertigen Armbanduhren mit analoger Anzeige auch ein Teil der Magie und Faszination darin besteht, dass viele klitzekleine Teilchen und Zahnräder perfekt aufeinander abgestimmt sein müssen, damit die Uhr auch wirklich funktioniert.

Doch das bedeutet nicht, dass Digitaluhren minderwertig sind, im Gegenteil. Wie genau die Zeitmessung funktioniert ist nämlich unbedeutend. Nicht selten wird auch bei einer Uhr mit digitaler Anzeige eine analoge Zeitmessung verwendet. Der Begriff digital bezieht sich hier lediglich auf die Anzeige der Zeit, die mit fortlaufenden Zahlen dargestellt wird. Ein Ziffernblatt wie bei einer analogen Uhr gibt es da nicht. Wer selbst mit dem Gedanken spielt sich eine neue Uhr zu kaufen, der sollte sich am besten für jene Uhr entscheiden, die ihm persönlich am besten gefällt. Nicht immer ist der Preis vorrangig und ob man nun auf große digitale Alleskönner steht oder doch lieber die dezente Uhr mit Lederarmband steht, bleibt jedem selbst überlassen. Aufpassen sollte man lediglich, ob die eigene Haut nicht vielleicht allergisch auf Leder oder Metall reagiert. Dementsprechend sollte dann auch die Wahl des Armbands überlegt gewählt sein.

Egal ob Digitaluhr oder Analoguhr, die Zeit kann man bei beiden ablesen. Uhren sind schon längst ein Teil des eigenen Accessoires und Kleidungsstils. Schließlich ist es eines der wenigen Schmuckstücke, die in einer konservativen Gesellschaft auch von Männern getragen wird. Schöne Uhren und Taschenuhren finden Sie auch im Uhren Onlineshop von Edelschmiede24.de.