Hingucker im Herbst – Die aktuellen Trends in Sachen Schmuck

„Nichts auf der Welt kann einen Look individueller machen, als das Tragen von passenden Schmuckstücken! Als ein wahrer Hingucker werden hiermit die Schmucktrends bezeichnet, die einen Liebhaber in Sachen Schmuck im Herbst erwarten werden, denn sie stehen sozusagen schon in den Startlöchern und wollen vor allem eines: Getragen, gesehen und bestaunt werden – hier werden nun die Schmucktrends für den Herbst vorgestellt!

In Bezug auf Halsketten gilt für den Herbst das Motto:

So viel wie nur eben möglich! Mindestens drei Ketten sollte man schon tragen, um sozusagen „“dazuzugehören““, und dabei sollten die Ketten möglichst große Glieder sowie große Anhänger sowie einen Karabinerverschluss besitzen.
Trendige Armbanduhren sind ebenfalls ein Muss, und diese können natürlich auch gut und gerne viel Geld kosten! Ziffernblätter aus Swarovkisteinen werden im Herbst total angesagt sein, und diese werden dabei wie ein Armreif getragen.

Allgemein gilt:

Sollte das modische Outfit eher dezent sein, so darf auch der Haarschmuck richtig schon auffallen und somit glänzen! Und aus diesem Grunde sind Haarbänder und Haarreifen in diesem Herbst wieder stark im Kommen und werden sich somit auf sämtlichen Köpfen zeigen. Demnach gilt Haarschmuck wieder als absolut angesagt und wirkt einfach trendy. Besonders angesagt sind hier Haarspangen, welche aufgesetzte Perlen oder Blüten aufweisen.
Was Armbänder, Armreifen oder Ketten betreffen, so gilt hier stets das Motto: Hauptsache, der Schmuck ist groß und wirkt auffallend! Klare Formen sollten hier dominieren und die Farben sollten kalt glitzern. Und in diesem Herbst kann man gar nicht genug Armbänder am Handgelenk tragen, und zwar möglichst viele bunte Armbänder und Armreifen, denn Farben und auch Formen dürfen beliebt miteinander gemixt werden. Ethno gilt demnach als out, anders, als es noch im letzten Jahr der Fall war. Ganz neu ist hier auch der Schmuck im so genannten Schlangenlook – also alles an Schmuck, was in Form einer Schlange dargestellt wird.
Der kommende Herbst wird also zeigen, was Schmucktechnisch in ihm steckt und somit alles möglich ist – wir dürfen darauf gespannt sein!“