Das Bauchnabelpiercing als individuelles Schmuckstück

Ein Nischenprodukt im Schmuckbereich sind sicherlich Piercings. Bei klassischen Piercings denkt man zunächst an Punker oder Rocker, die gleich mehrere Metallstücke an Ohren, Nase oder Lippe tragen. Der Piercingschmuck hat sich in den vergangenen Jahren allerdings stark gewandelt. Gezielt und dezent eingesetzt sind sie eine echte Verschönerung des Körpers. Ein gutes Beispiel hierfür sind Bauchnabelpiercings, die allerdings vornehmlich von Frauen eingesetzt werden. Wie bei allen Piercings, muss vor allem beim Erstpiercing darauf geachtet werden, das man möglichst reines Metall verwendet, welches keine Partikel und Stoffe in die Wunde absondert. Hierfür eignet sich vor allem das Bauchnabelpiercing aus Titan (Quelle: http://www.bauchnabelpiercing.com). Wer seinen Körper mit den modernen Schmuckstücken für den Bauch schmücken möchte, steht wie bei vielen Produkten vor der Qual der Wahl.

Die Auswahl ist riesig. Es fängt an mit der Auswahl des Materials. Die Piercing-Schmuckstücke reichen von Chirurgenstahl und Titan, über Silber bis hin zu hochwertigem Gold. Bauchpiercings kommen als Stecker, Anhänger und in allen erdenklichen Formen. Spätestens seit Prominente offen ihre Bauchpiercings zur Schau tragen und sie aus ihren Abendkleidern herausblitzen ist klar, dass diese Schmuckform den gesellschaftlichen Ritterschlag bekommen und verdient hat. Die Schmuckstücke können genau wie Ketten, Ringe und Anhänger perfekt mit dem jeweiligen Outfit kombiniert werden. Vorbei die Zeiten, als Piercings nur für „schräge“ Leute eine Alternative waren. Piercings jeder Art und Größe können heutzutage bequem online gekauft und bestellt werden. Nur das benötigte Loch muss man sich noch im Laden stechen lassen, da die Desinfizierung äußerst wichtig ist. Ansonsten kann alles Online bestellt werden!