Bei einer Kette handelt es sich um ein Schmuckstück, welches allgemein um den Hals getragen wird. Meistens wird eine Kette kunsthandwerklich hergestellt, aber inzwischen gibt es auch maschinell gefertigte Ketten. Bereits seit der Altsteinzeit werden Ketten gern als Schmuckstück getragen. Die Halsketten werden in unterschiedlichen Längen und aus den unterschiedlichsten Materialien angefertigt. Kurze Ketten besitzen eine Schließe, damit man sie anlegen kann.

Eine Halskette aus Metall besteht vorwiegend aus Silber oder Gold. Die Metallglieder der Halskette gibt es in vielen verschiedenen Formen, die den Preis mit beeinflussen. Für diese Halsketten aus Gold oder Silber werden Anhänger in diversen Formen angefertigt u. a. aus Gold oder Silber, Edelsteine mit oder ohne Fassung oder es handelt sich einfach um eine Perle. Die Preise für Ketten aus Silber beginnen bei ca. bei € 20,00, aus Gold bei ca. € 50,00 und danach gibt es keine Höchstgrenzen. Die Zusammensetzung des Materials, d. h. wie viel Karat Edelmetall enthalten sind, spielt beim Preis eine wesentliche Rolle. Außerdem ist eine Kette mit einem Diamanten als Anhänger sehr viel teurer, als eine Kette mit einem Anhänger aus einem Kunststein oder Glas.

Es werden auch Halsketten aus Perlen angeboten. Die Kette selbst besteht aus einer Schnur auf die die Perlen gezogen werden. Statt Perlen können auch Edelsteine oder künstliche Steine auf eine Schnur gezogen werden. Eine gute Perlenkette aus Zuchtperlen gibt es ab ca. 100 €.

Hüftketten

Hüftketten werden als Gürtel um die Hüfte getragen. Hergestellt wird die Hüftkette aus Metall. Die Glieder sind in diesem Fall wesentlich größer, diese Hüftketten sind ca. drei bis vier Zentimeter breit. Sie wird durch die Laschen der Hose oder des Rockes gezogen und am Ende eingehakt, wobei die restliche Kette, die wiederum nur aus kleinen Gliedern besteht, an der Seite hinunter hängt.